Kampf um die Bank

Beim Kampf um die Bank kämpfen Männlein gegen Weiblein. Die Anzhal der Mitspieler ist beliebig, es sollten jedoch genau so viele Herren wie Damen daran teilnehmen. Um unseren Geschlechterkampf vorzubereiten, muss ein Stuhlkreis mit einem Stuhl mehr als Teilnehmer vorbereitet werden. Zudem müssen 4 Stühle von den übrigen etwas ?weg gerückt? werden. Dabei handelt es sich um die >>Bank<<.


Wenn der Stuhlkreis steht, schreiben alle Teilnehmer ihren Namen auf einen Zettel und geben ihn in einen Hut. Alle Teilnehmer setzen sich auf einen Stuhl, wobei Frauen und Männer immer abwechselnd sitzen. Der Stuhl rechts neben dem Gastgeber oder der Gasgeberin bleibt Stuhl frei. Jetzt zieht jeder Teilnehmer einen Zettel. Dabei spielt es keine Rolle, ob man seinen eigenen Namen oder einen Fremden Namen zieht.

Um das Geburtstagsspiel für Erwachsene zu beginnen, ruft das Geburtstagskind Anke den Namen auf ihrem Zettel: Nils. Jetzt muss sich aber nicht Nils, sondern Ralf, die Person, die Nils auf ihrem Zettel stehen hat, neben Anke Platz nehmen. Beide tauschen ihre Namenskarten. Alle wissen nun, dass Anke den Nils-Zettel besitzt.

Der Platz von Ralf ist nun frei und die Person links davon, Bernd, darf nun einen Namen ausrufen: Harry!  Die Person mit der Harry-Karte setzt sich nun auf den freien Stuhl und tauscht mit Bernd die Namenskarte. Anke ist Nils und Bernd ist Harry.

Nach diesem Muster geht das Partyspiel nun weiter und zwar so lange, bis die >>Bank<< entweder nur von Frauen oder nur von Männer besetzt ist. Gewonnen hat das Geschlecht, welches den Kampf um die Bank gewonnen hat und darf sich etwas wünschen.

Geburtstagsspiele Ideen › Geburtstagsspiele für Erwachsene › Kampf um die Bank

2011 www.Geburtstagsspiele-ideen.de > Impressum / Kontakt - Datenschutz - Geburtstagsspiel melden - Sitemap